SCHULSOZIALARBEIT

 caritas

 

Matthias

Matthias Steinbach

Sozialpädagoge/Sozialarbeiter (B.A.)                                                

Büro: Raum A-02 (Nähe Haupteingang bei Bibliothek)

Handy: 0162/9028131

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Wenn du Ärger mit deinen Freunden hast! ODER wenn du Stress in deiner Familie hast!

ODER wenn du dir Sorgen um einen Freund machst! ODER wenn du dir Sorgen wegen der Schule machst!

...ODER wenn du einfach mit jemandem über etwas sprechen oder Hilfe möchtest.

Dann komm zur Sprechzeit vorbei – wir schauen gemeinsam, was dir weiterhelfen kann.

Die Gesprächsinhalte werden vertraulich behandelt!

Die Angebote der Schulsozialarbeit sind kostenlos und freiwillig!

Eltern können telefonisch oder per E-Mail einen Termin mit mir vereinbaren!

Arbeitszeiten:

Montag                7.30 Uhr – 16.30 Uhr

Mittwoch             7.30 Uhr – 16.30 Uhr

Donnerstag          7.30 Uhr – 16.30 Uhr

Freitag                 7.30 Uhr – 13.30 Uhr

(Änderungen sind durch Außentermine immer möglich!)

 

Seit September 2013 gibt es an der Schule am Limes Osterburken eine Schulsozialarbeit.

Die Schulsozialarbeit befindet sich in Trägerschaft des Caritasverbandes im Neckar-Odenwald-Kreis.

Die Angebote der Schulsozialarbeit sind kostenlos und wenden sich an die Schüler/innen, Eltern und Lehrer/innen der Schule am Limes. Die Schulsozialarbeit arbeitet in Abstimmung und Kooperation mit den Lehrer/innen der Schule. Sie stellt eine selbständige pädagogische Arbeit in der Institution Schule und ihrem direkten Umfeld dar.

Die Prinzipien der Vertraulichkeit und Freiwilligkeit sind eine wichtige Grundlage für die Beratungsarbeit der Schulsozialarbeit.

Ziele:

Schulsozialarbeit hat das Ziel, Kinder und Jugendliche in ihrer allgemeinen Entwicklung zu begleiten, zu unterstützen und zu fördern, wobei sie ressourcenorientiert arbeitet. Darüber hinaus gibt sie Hilfestellung beim Aufbau und der Stabilisierung von Eigenverantwortung, Selbständigkeit, sozialer Kompetenz, demokratischen Strukturen, die es ermöglichen, dass alle am Schulleben Beteiligten voneinander lernen.

                                                                                           (Rahmenrichtlinien Schulsozialarbeit in Baden-Württemberg)