Die Gemeinschaftsschule am Limes in Osterburken stellt sich vor....

Wir haben das Anliegen, gute Schule nach aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen, pädagogischen Konzepten und gesellschaftlichen Anforderungen zu gestalten. Mit der schulpolitischen und persönlichen Entscheidung spricht die Schule sich dafür aus, ein bestimmtes Konzept von erfolgreichem Lernen und eine bestimmte Vorstellung von Verantwortung für die Entwicklung von Schülerinnen und Schülern zum Standard zu machen. So ist die Vielfalt als Bereicherung in der Schule zu verstehen.

Die Gemeinschaftsschule ermöglicht es, Bildungswege und Abschlüsse über die Grundschulzeit hinaus offen zu halten. Viele Kinder entwickeln ihre Kompetenzen und Möglichkeiten erst nach ihrer Zeit in der Grundschule. 

 

Am Ende von Klasse 9 oder 10 kann an der Gemeinschaftsschule der Hauptschulabschluss abgelegt werden, am Ende von Klassenstufe 10 der Realschulabschluss. Für Schülerinnen und Schüler, die das Abitur anstreben und in Klassenstufe 10 durchgängig auf dem erweiterten Niveau gelernt haben, ist ein Wechsel auf ein Gymnasium möglich. Die Gemeinschaftsschule bietet so einen attraktiven Weg zur allgemeinen Hochschulreife in neun Jahren. Mit einem erfolgreich abgelegten Abschluss können die Schülerinnen und Schüler eine Berufsausbildung beginnen oder auf eine andere Schule im allgemein bildenden oder beruflichen Bereich wechseln. 

 

Wir berücksichtigen an der Schule am Limes neurobiologische und physiologische Erkenntnisse des Lernens und Lebens, indem wir eine gelungene Mischung aus Anspannung und Entspannung ermöglichen. Deshalb wechseln sich im Laufe des Tages und der Woche Phasen der kognitiven Herausforderung, der stillen Konzentration, der fachlich orientierten Einzel-, Partner- und Teamarbeit in den einzelnen Fachbereichen mit Phasen der sportlichen, musikalischen und künstlerischen Betätigung, sowie Möglichkeiten des Rückzugs oder von Freizeitaktivitäten ab. 

 

Unser Schultag gliedert sich in vier 90-Minuten-Einheiten, ergänzt durch drei Pausenblöcke mit unterschiedlichen Intentionen (siehe Stundenraster). Nach Möglichkeit werden alle Fachbereiche und Lernzeiten in 90-Minuten-Einheiten organisiert. Auch die Monate und das Jahr sind thematisch, jahreszeitlich und vorhabenabhängig strukturiert. Häufig werden unsere Lernenden auch Wahl- und Mitgestaltungsmöglichkeiten haben, beispielsweise um sich Inhalte selbst anzueignen und eigene Zugänge zu finden, um ein Optimum von Fordern und Fördern zu ermöglichen. Das Schulumfeld der Schule am Limes bietet sowohl vielfältige Rückzugs- als auch Bewegungsmöglichkeiten an. Ein rhythmisierter Schulalltag soll es ermöglichen die Familie zu entlasten. 

 

Wir, das engagierte und offene Kollegium der Schule am Limes, freuen uns auf die Herausforderungen und Aufgaben der Gemeinschaftsschule im neuen Schuljahr.

 

Für weitere Informationen steht Ihnen die Schulleitung mit Rektor Jochen Knühl und Konrektor Steffen Bachert unter

06292 / 4169-0 gerne zur Verfügung.

 

Text als pdf zum Download: Gemeinschaftsschule 2015 in Osterburken